Dachdecker Schwind

Über uns

Moritz Schwind

Geschäftführung, Zimmerer- & Dachdeckermeister

Unser Team

1956 Gründung durch Karl Schwind in der Schorndorfer Straße in Winnenden 1970 Übernahme durch Henry Schwind1982 Umzug nach Hertmannsweiler in die neuen Geschäftsräume2002 Anmeldung des Kupferdachfirsts als Gebrauchsmusternummer2006 50-jähriges Betriebsjubiläum2012 Offizieller Einstieg von Moritz Schwind in die Geschäftsleitung

Christiane Schwind

Geschäftführung & Büroleiterin im Handwerk

Henry Schwind

Dachdeckermeister Senior
Der Erfinder des Kupferdachfirsts

Peter Stecher

Dachdeckermeister

Denis Sijamija

Dachdeckergeselle

Rainer Hampp

Dachdeckerfacharbeiter

Lucas Scheib

Dachdeckergeselle

Geschichte

Unser Familienbetrieb wurde 1956 von meinem Opa, Karl Schwind, Dachdeckermeister, in der Schorndorfer Str. 56 in Winnenden gegründet. Seither ist die Firma Schwind im Raum Winnenden und im Rems-Murr-Kreis für Sie als Kunde tätig.
Sein Sohn, Henry Karl Schwind, mein Vater, übernahm den Betrieb 1970. Nach zwölf Jahren erfolgte dann der Umzug in die neuen Geschäftsräume in die Wacholderstr. 8 nach Winnenden-Hertmannsweiler. Seine Frau, Heide Schwind, unterstütze meinen Vater tatkräftig im Büro.
Hier in Hertmannsweiler konnte man zusätzlich eine eigene Flaschnerei einrichten. Abläufe konnten nun selbstständig ohne Fremdleistungen und Wartezeiten umgesetzt werden. Mein Vater ist bekannt für sein Ideenreichtum.

Diesen nutzte er für die Erfindung des Kupferdachfirsts. Er erkannte die positiven Eigenschaften von Kupfer und meldete 2002 den Kupferdachfirst als Gebrauchsmusternummer an.
2006 feierte die Firma Schwind das 50-jährige Betriebsjubiläum.
Ich entschied mich, denselben Weg wie mein Opa und mein Vater einzuschlagen. Allerdings begann ich eine Lehre als Zimmerer und beendete diese 2007 mit der abgeschlossenen Gesellenprüfung. Im Anschluss daran war ich ein Jahr in Kanada und habe dort in einer Dachdeckerei Erfahrungen gesammelt. Nach meiner Rückkehr startete ich im Betrieb meines Vaters, beschloss aber schnell, dass ich auf die Meisterschule nach Karlsruhe gehen wollte, um dort meinen Dachdeckermeister zu machen. 2010 absolvierte ich meine Meisterprüfung zum Dachdeckermeister mit Erfolg. Im selben Jahr lernte ich meine Frau kennen, die mich seither auf meinem Weg in die Selbstständigkeit begleitet, unterstützt und seit 2015 die Buchhaltung macht.
2012 stieg ich offiziell in die Geschäftsleitung ein (Henry und Moritz Schwind GbR).
Zum Ende des Jahres 2014 verabschiedete sich mein Vater, Henry Schwind, als Geschäftsführer. Er bleibt dem Betrieb bis heute aber erhalten. Er ist für uns da und steht uns mit Rat und Tat zur Seite.
Ab diesem Zeitpunkt führte ich den Betrieb als Einzelunternehmen (Firma Moritz Schwind Dachdeckermeister) weiter.